FR NL EN
Veranstaltungskalender
« Zurück zur Übersicht
Montag, 30. April 2018 - 19:00 Uhr - Konzerte
Kölsche Nacht
Cat Ballou, Björn Heuser, Kuhl un de Gäng & Räuber
Tanz in den Mai - After Show Party mit DJ@Live und DJ Heinz

„Et jitt kei Wood dat sage künnt, wat ich föhl wenn ich an Kölle denk!“ Mit diesem Song und der Liebeserklärung an ihre Heimatstadt Köln schaffte „Cat Ballou“ in 2012 den großen Durchbruch. Eine der derzeit poppigsten Kölner Bands hat in kurzer Zeit einige Spitzensongs aufgelegt: „Ming Stadt,“ „Die Stääne stonn joot“ oder „Hück steiht die Welt still“ - die auf keiner Party fehlen dürfen. Längst ist die Band nicht nur in der Karnevalszeit unterwegs, sondern gehört auch außerhalb der Session zu den gefragtesten kölschsprachigen Gruppen im Lande. Bei der Kölschen Nacht am 30. April in St. Vith eröffnet „Cat Ballou“ das musikalische Spektakel.

Björn Heuser einer der fleißigsten kölschen Musiker und Liedermacher – seine Mitsingkonzerte, sind inzwischen fast schon Kult. Hunderte Menschen pilgern zu den Konzerten und singen was das Zeug hält. Nur begleitet mit einer Gitarre stimmt Heuser die größten Hits der Bläck Fööss, Höhner und vielen anderen Bands an – und die Masse singt mit! Im Rheinenergie Stadion singt Björn Heuser regelmäßig vor den Heimspielen des 1. FC Köln mit knapp 50.000 Menschen.

Mit ihrem mitreißenden frischen Sound hat sich die 2012 gegründete Band „Kuhl un de Gäng“ schon einen festen Platz in der Reihen der besten jungen Kölner Bands erspielt. Mit der kölschen Coverversion des Cool and the Gang-Hits „Celebration“, der bei den Kölnern „Fastelovend am Rhing“ heißt, kam der Stein ins Rollen. Inzwischen bringen die sechs Bandmitglieder die Hallen auch mit eigenen Hits zum Kochen.

„Denn wenn et Trömmelche jeit“ - wer kennt ihn nicht, diesen karnevalistischen Evergreen aus den achtziger Jahren, der als Titelsong auch das Debütalbum der 1991 neu gegründeten „Räuber“ schmückte?! Aber nicht nur mit diesem Song, sozusagen der jecken Nationalhymne Kölns, haben es die „Räuber“ geschafft, auch bundesweit bekannt zu werden. „Denn wenn et Trömmelche jeit“ ist neben „Schau mir in die Augen“, „Op dem Maat, „Kölsche Junge bütze joot“, „Am Eigelstein“, „Ich habe was…“, „Die Rose“, „Wunderbar“ oder neuerdings „Dat es Heimat“ einer der beliebtesten Hits des gesamten Rheinlandes.

Affjon, fiere, mitsinge.....bei der Zweiten Kölschen Nacht in der Eifel!

Ort: Großer Saal & Foyer
Veranstalter: RPM Roger Pierre Management (http://www.eupenarena.com/index2.html)
Ausführender: Cat Ballou, Björn Heuser, Kuhl un de Gäng & Räuber
Hilfreiches
Sprache wechseln: FR
Schriftgröße: normal big bigger
Aktuelles
Donnerstag, 15. Februar 2018
Mittwoch, 07. Februar 2018

Bereits im Juli letzten Jahres wurde verkündet, dass Angelo Kelly & Family mit „Irish Summer" in ausgewählten „besonderen Locations" im Rahmen seiner Tour auftreten wird. ...weiterlesen 

Mittwoch, 07. Februar 2018

Die Nachmittagsvorstellung des Gesangstheaters "Hannes on den Zirkus" der Kreativen Werkstatt Mürringen am 15. April 2018 ist ausgebucht. ...weiterlesen 

Hier finden Sie uns
Vennbahnstr. 2
B-4780 Sankt Vith
Tel.: +32 (0)80 44 03 20
Fax: +32 (0)80 88 16 79
Email: info@triangel.com
© copyright triangel.com 2018         Kontakt / Gästebuch / Impressum / Sitemap         KONZEPT: Indigo