Kasalla & Klüngelköpp

Die Veranstaltung wird auf den 09.10.2020 verschoben...

Veranstaltungstermine

Praktische Informationen

Organisator

TV 1895 St. Vith www.facebook.com/tvst.vith

Ort

Großer Saal / Foyer

Platztyp

Steh- & Sitzplatz - Freie Platzwahl

Kategorien

Konzert

Update 13.03.2020: Die Veranstaltung wird nicht am geplanten Datum stattfinden, neuer Termin ist Freitag, 9. Oktober 2020. Die erworbenen Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2003 durch Akkordeon-Artist Robert Kowalak, Keyboarder Jochen Damm und Gitarrist Frank Binninger konnten sich die KLÜNGELKÖPP in die Spitzengruppe der kölschen Bands vorspielen. Drei Siege bei TOP JECK, der Karnevals-Hitparade von Radio Köln, sowie der zweimalige Gewinn des Närrischen Oscars (Publikumspreis des Kölner Express) zeigen die Beliebtheit der Gruppe bei Karnevalsverantwortlichen und Publikum. Titel wie „Stääne“, „Kölsche Fiesta“ oder „Wo die Stääne sin – Ballon“ zählen zu den meistgespielten kölschen Hits überhaupt. „Stääne“ wurde im März 2019 sogar in der Publikumsabstimmung des Portals „jeckes.net“ zum zweitbeliebtesten kölschen Titel aller Zeiten gekürt.

Kasalla - Für Musikfans landauf, flussab ist sie seit 2011 Kölns beliebteste und erfolgreichste Mundart-Band. Ein Status, den Kasalla fast neun Jahre nach ihrer Gründung mittlerweile unangefochten einnehmen, nicht zuletzt aufgrund des Charterfolges ihres 2017 erschienenen Albums „Mer sin eins“. Das vierte Studioalbum der Band schaffte es auf Anhieb von 0 auf Platz 5 der deutschen Albumcharts und bescherte der Band somit nicht nur die erste Top Ten – Platzierung ihrer Karriere, sondern auch den aktuell höchsten Chartentry einer kölschen Band seit BAP im Jahr 1981. Die Erfolgsgeschichte der Kölner wurde 2018 durch ein weiteres Megahighlight gekrönt, denn sie wurden für den deutschen Musikpreis ECHO nominiert. Damit sind sie die erste kölsche Band seit den Höhnern und BAP, die jemals für einen ECHO nominiert waren.

Teilen aufLinkedIn