Nicola Andrioli Trio

„Skylight“

Veranstaltungstermine

Praktische Informationen

Organisator

arsVitha Kulturforum VoG www.arsvitha.be

Ort

Café Trottinette

Platztyp

Sitzplatz - Freie Platzwahl

Kategorien

Konzert

Vorverkaufspreis

Ermäßigter Tarif* VVK/AK: 6/8 Euro
Standardtarif VVK/AK: 12/16 Euro

(*Kinder, Schüler & Studenten, Personen mit Behinderung, Arbeitssuchende oder Sozialhilfeempfänger)

Am Donnerstag, den 27. Januar 2022, um 20:00 Uhr steht das erste Jazz-Konzert des neuen Jahres im Kulturzentrum Triangel auf dem Programm. Les Lundis d’Hortense und ArsVitha präsentieren das Nicola Andrioli Trio „Skylight“.

Der gebürtige Italiener Nicola Andrioli ist ein Pianist, der sowohl im Jazz als auch in der klassischen Musik zu Hause ist. Als Spezialist für das Repertoire von Maurice Ravel ist er vor allem von der Freiheit und der Experimentierfreudigkeit des Jazz in puncto Improvisation und Komposition fasziniert. Pianist, Komponist und Arrangeur von kleinen bis hin zu großen Ensembles – seine musikalische Sprache ist ein Ausdruck verschiedenster Hintergründe, was auch Studien bei diversen Szenegrößen geschuldet ist. Er begeistert sich auch für afro-amerikanische Musik und tritt in Latin-, brasilianischen, Blues- und Soul-Bands auf. Nicola hat bereits bei mehr als 35 Album-Aufnahmen mitgewirkt, 7 davon unter seinem eigenen Namen veröffentlicht, und hat die Bühne schon mit Jazz- und Blues-Größen wie Philip Catherine, Toots Thielemans, Bert Joris, John Ruocco, Archie Shepp, Joshua Redman und Richard Galliano geteilt. Der Synthesizer war Nicolas erste Liebe, später setzte sich das Klavier – erst klassisch, dann Jazz – durch. Doch bei einem Konzert mit Philip Catherine, bei dem Stéphane Galland, ein Genre-untypischer Schlagzeuger, und der vom Pop- und Jazz-Fusion geprägte Bassist Federico Pecoraro mitwirkten, wurde der Drang spürbar, nochmal das elektrische Keyboard herauszuholen und ein neues Projekt zu gründen. Schnell hatte Nicola die Klänge und Melodien im Kopf und zu Papier gebracht. Die Musik des Trios hat etwas sehr Zeitgenössisches an sich, sie ist organisch und sehr lebendig, voller Nuancen, Überraschungen und Besonderheiten. Nicolas lyrische Ausflüge zwischen Moog, Fender, Synthesizer und Klavier harmonieren hervorragend mit Stéphanes feurigem Schlagzeugspiel und Federicos nervösen Bassläufen. Diese umwerfend frische Jazz-Reise, gepaart mit Blues, einem Hauch Romantik und einer Prise atmosphärischen Rock sollten Sie nicht verpassen! Anlässlich der Tournee wird zudem das neue Album veröffentlicht.

Besetzung: Nicola Andrioli – Piano, Fender Rhodes & Analogsynthesizer, Stéphane Galland – Schlagzeug, Federico Pecoraro – E-Bass

Im Rahmen der Jazz Tour
Eine Zusammenarbeit von arsVitha & Les Lundis d’Hortense
www.leslundisdhortense.be

Teilen aufLinkedIn